Veranstaltungshinweis zu Tagung HdA

„Humanisierung der Arbeit“ - Aufbrüche und Konflikte in der Arbeitswelt des 20. Jahrhunderts

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Haus der Universität

Veranstalter: Stefan Müller (Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung), Nina Kleinöder (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Karsten Uhl (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg/TU Darmstadt), Gina Fuhrich (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg), Martha Poplawski (Deutsches Bergbau-Museum Bochum), Daniel Monninger (Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung Köln)

Datum: 16.10.2017 - 17.10.2017

Bewerbungsschluss: 06.10.2017

http://www.hsozkult.de/event/id/termine-34739

Service Engineering – die Erfolgsgeschichte geht weiter

Das Baden-Württembergische Wirtschaftsministerium fördert weiterhin die Transferinitiative "Service Engineering" zu Gunsten der kleinen und mittelgroßen Betriebe. Die Broschüre „Service Engineering – in fünf Schritten zu neuen Dienstleistungen. Systematische Dienstleistungsentwicklung für den Mittelstand“ ist jetzt in zweiter Auflage erschienen. Inzwischen nahmen über 200 Betriebe an Veranstaltungen teil, 140 Multiplikatoren der Kammern wurden als Dienstleistungsberater qualifiziert.

Link: http://wm.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/dienstleistungswirtschaft/service-engineering/

Musik überall: Der Bolero der Arbeitswelt

Musik scheint gute Ansätze zu bieten, über neue Konzepte zur Arbeit nachzudenken. Nach dem „Neuen Lied“ kommt jetzt der „Bolero der Arbeitswelt“. Ein spannender Artikel im http://www.blog-zukunft-der-arbeit.de/. Zunächst sieht es so aus, als solle mit den "autonomen Software Systemen" eine neue „Sau durchs Dorf getrieben“ werden. Doch der Schluss weist in die richtige Richtung: „Wir sollten diese Art von „Boléro“ nicht nur als Ballettangebot betanzen, sondern bei seiner Aufführung sowohl in den Rhythmus wie auch in die Regie eingreifen. Der Takt ist das Geheimnis. Wer gibt ihn vor? Wer ist wessen Assistent?“ Ein lesenswerter Beitrag.

 

Hinweis auf Studien

  1. C. Jacobs, H. Kagermann, D. Spath (Hrsg.): Arbeit in der digitalen Transformation. Agilität, lebenslanges Lernen und Betriebspartner im Wandel. Ein Beitrag des Human-Resources-Kreises von acatech und der Jacobs Foundation – Forum für Personalvorstände zur Zukunft der Arbeit. München, Utz-Verlag, 2017.

Link: http://www.acatech.de/de/publikationen/berichte-und-dokumentationen/acatech/detail/artikel/arbeit-in-der-digitalen-transformation-agilitaet-lebenslanges-lernen-und-betriebspartner-im-wan.html

Hans-Jürgen Arlt, Martin Kempe, Sven Osterberg: Die Zukunft der Arbeit als öffentliches Thema. Presseberichterstattung zwischen Mainstream und blinden Flecken. Eine Studie der Otto Brenner Stiftung. Frankfurt am Main, 2017.

Link: https://www.otto-brenner-stiftung.de/otto-brenner-stiftung/aktuelles/zukunftderarbeit.html

Dienstleistung eine Daueraufgabe - Klaus Zühlke zum Abschied

Seit über einem Jahrzehnt hat Klaus Zühlke die Programme zur Dienstleistungsforschung beim DLR-Projektträger koordiniert und betreut. Seine Gedanken zum Produzentenstolz - aus der eigenen Erfahrung als Mechaniker entstanden - waren die Grundlage für die Bekanntmachung "Professionalisierung der Dienstleistungsarbeit". Auf dieser Basis entwickelte er die Bekanntmachung zur Dienstleistungsproduktivität. Beides Ansätze, die heute noch bedeutsam sind, wie sich z.B. im Expertengespräch des Ver.di/FES Arbeitskreises zum Thema "Dienstleistungsproduktivität" Anfang 2017 gezeigt hat. Weitere Bekanntmachungen erfolgten in Kooperation mit anderen Programmen. Dabei war das Zusammenwirken in Netzen und Clustern im Rahmen der "Gesundheitsregionen" von besonderem Interesse. Doch Klaus Zühlke hat nicht nur die BMBF-Dienstleistungsförderung vorangebracht, sondern auch zusammen mit dem Landeswirtschaftsministerium Baden-Württmberg den Transfer  für kleine und mittlere Unternehmen vorangebracht. Am 26. Juni wird Klaus "offiziell" verabschiedet.

Fast zeitgleich zu diesem Ereignis hat der Ver.di/ FES Arbeitskreis "Dienstleistungen" seine Veranstaltung "Dienstleistungsforschung - eine Daueraufgabe" veranstaltet. Die beigefügte Datei beinhaltet einige Gedankensplitter aus dieser Veranstaltung. Eine kleine Verneigung vor der Arbeit von Klaus Zühlke.

 

Viel Glück und auf gute Zusammenarbeit

Gerd Ernst

Kontakte zur Redaktion

Hinweise und Hilfen

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj