Tagung Digitaler Kapitalismus

Am 2. und 3 November veranstaltet die Friedrich-Ebert-Stiftung eine  Tagung zum digitalen Kapitalismus. Damit stellt sie das häufig nur technisch gesehene Thema "Digitalisierung" in einen gesellschaftspolitischen Zusammenhang. Fragen sind,

  • ob der Kapitalismus  eine Revolution erlebt oder nur einen neuen Anstrich bekommt
  • ob der digitale Wandel Wohlstand und Teilhabe für alle oder Ungleichheit und soziale Verwerfungen bedeutet
  • und was die Politik tun muss, um den digitalen Kapitalismus so zu gestalten, dass er sozialen Fortschritt bringt

Allein 3 der 13 Workshops befassen sich mit dem Thema Arbeit. Zum einen die Frage des Zusammenhangs von Digitalisierung und Produktivität, dann die Frage nach der Beziehung von Digitalisierung und Mitbestimung sowie als drittes die "neuen Tagelöhner", die im Zusammenhang mit der Digitalisierung entstehen und die Organisation in Gewerkschaften.

Übersicht und Anmeldung auf: https://www.fes.de/de/digitalcapitalism/

.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakte zur Redaktion

Hinweise und Hilfen

Impressum

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj