Workshop „Ökologie und Arbeit - Ökologie der Arbeit“

Vereinbarungen zum Schutz von Klima und Biosphäre erfordern fundamentale und über mehrere Jahrzehnte fortgesetzte Veränderungen von Wirtschaft und Gesellschaft und damit der Arbeitswelt. Die Rolle des arbeitenden Menschen für die Bewältigung und Gestaltung der erforderlichen Transformationsprozesse ist bisher zu wenig beachtet worden. Der arbeitende Mensch wurde überwiegend als passiv und sich anpassend gesehen, nicht als aktiver Gestalter komplexer Transformationsprozesse.

In dem Workshop „Ökologie und Arbeit - Ökologie der Arbeit“ wird diese aktive Rolle der „Arbeit“ zur Bewältigung der ökologischen Transformation dargestellt und diskutiert. Dies betrifft den Umgang mit Risiken und Chancen, die Entwicklung von Handlungsalternativen und die Notwendigkeit partizipativer Gestaltung von Transformationsprozessen.

Referenten sind:

  • Dr. Jürgen Klippert, IG Metall Vorstand: Beteiligungsorientierte Arbeitsgestaltung als Schlüssel zur sozialökologischen Transformation
  • PD Dr. Guido Becke, Institut Arbeit und Wirtschaft, Universität Bremen: Gute Arbeit und ökologische Innovationen verbinden: Kernergebnisse aus dem NaGut- Pilotprojekt
  • Dr. Rolf von Kuhlmann,  DLR Projektträger, Abt. Klima und Naturschutz, internationale Zusammenarbeit:Ergebnisse der IPCC-Studien: Wieviel Zeit bleibt für die Transformation?

Die Veranstaltung findet

am 25.9.2019 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im

Bürgerverein Dottendorf-Gronau Dottendorfer Str. 141 53129 Dottendorf statt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakte zur Redaktion

Hinweise und Hilfen

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj