Sozio-Informatik zur Humanisierung des Arbeitslebens

Volker Wulf:

Sozio - Informatik zur Humanisierung des Arbeitslebens

Die Folien beschreiben Forschungsergebnisse und -agenda der Sozioinformatik, wie sie sich im letzten Jahrzehnt an der Universität Siegen ausgeprägt hat. Wir verstehen die Sozio-Informatik als die Teildisziplin der Informatik, die sich systematisch mit der Gestaltung von IT-Artefakten vor dem Hintergrund ihrer Interaktion mit den sozialen Praktiken der Benutzer beschäftigt. Dabei bestimmt sich die Gestaltungsqualität von IT-Artefakten neben formalen, technikimmanenten Kriterien zusätzlich durch die Qualität ihrerWechselwirkung mit den Kollektiven, in denen sie zum Einsatz kommen und deren Praktiken sie strukturieren.

Ein solches Gestaltungsverständnis zielt auf die Unterstützung (qualifizierter) menschlicher Arbeit und weist eine große Affinität zu den Zielen der 'Humanisierung des Arbeitarbeitslebens' auf.